Aktuelles 2021

18.09.2021: Einweihung Feuerwehrhaus

Am Samstag konnte nach 19 Monaten Bauzeit das neue Feuerwehrhaus in Osterhusen übergeben werden. Ortsbrandmeister Torsten Klaassen konnte in der festlich geschmückten neuen Fahrzeughalle rund 130 geladene Gäste begrüßen. Ein entsprechendes Hygienekonzept mit 3G-Regel wurde von der  Gemeinde und dem Landkreis erstellt.

Zu den Gästen zählten der Landrat Olaf Meinen, Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff, Landtagsabgeordneter Matthias Arends, Bürgermeister Uwe Redenius, der ehemalige Bürgermeister Manfred Eertmoed, Mitarbeiter des Landkreises Aurich (Katastrophenschutz), zahlreiche Vertreter des Rates der Gemeinde Hinte, der stellv. Kreisbrandmeister Thomas Kettler, der ehemalige Kreisbrandmeister Gerd Diekena, Gemeindebrandmeister Jan-Gerhard Diekena, Ortsbrandmeister und deren Stellvertreter der Gemeindefeuerwehr Hinte, Abordnungen der Feuerwehr Sandhorst und des Arbeitskreises Ostfriesischer Drohnengruppen, Mitglieder des Fördervereins und Freunde der Feuerwehr, Nachbarn des Feuerwehrhauses und natürlich die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung der Feuerwehr Osterhusen.

In ihren Grußworten gingen Bürgermeister Redenius und auch Landrat Olaf Meinen auf den schwierigen Genehmigungsprozess ein und waren sich einig das sich das Warten gelohnt hat und es ein schönes modernes Feuerwehrhaus geworden sei.

Der ehemaligen Ortsbrandmeister Karl-Heinz Berends ging auf die Anfänge der Feuerwehr Osterhusen ein. Zunächst in einer Garage untergebracht ohne weitere Räumlichkeiten wurde dann in den 70er Jahren am jetzigen Standort zunächst ein Flachdachgebäude gebaut, welches 1988 mit einem Obergeschoss aufgestockt wurde um Räumlichkeiten zu schaffen für die Jugendfeuerwehr.

Am 13.02.2020 erfolgte dann der erste Spatenstich für den Erweiterungsbau am Feuerwehrhaus. Es wurde eine Fahrzeughalle mit Stellplätzen für fünf Fahrzeuge angebaut, um auch die CBRN-Komponente des Landkreises Aurich unterbringen zu können. Ausserdem wurden eine Werkstatt, ein Schwarz-Weiß Bereich und neue Sanitäreinrichtungen gebaut. Das "alte" Bestandsgebäude wurde ertüchtigt und aus der alten Garage wurde ein Umkleidebereich für die Jugendfeuerwehr. Auch Berends ging auf den zähen Bauverlauf ein und sagte das die Standortwahl in jedem Fall richtig war. "Eine Feuerwehr gehört ins Dorf und nicht in ein Gewerbegebiet". Für diese Aussage gab es großen Beifall der Gäste. Das auch die Bevölkerung in Osterhusen hinter dem Projekt steht, zeigte sich am Vorabend. Zahlreiche Anwohner und Freunde der Feuerwehr brachten eine Bogen, der an einem Hallentor aufgehängt wurde. Eine tolle Wertschätzung für die Arbeit der Feuerwehr im Dorf. Auch die KiTa " Kleine Abenteurer" aus Osterhusen brachte am Nachmittag des Vortages eine Überraschung. Die Kinder hatten auch einen Bogen gebastelt und zur Feier einen Kuchen für die Feuerwehrleute gebacken.

Im Anschluß an seinen Vortrag gab es für Karl-Heinz Berends noch eine Überraschung. Er wurde vom Bürgermeister Redenius für seine langjährige Führungsarbeit und seinen besonderen Sinn für eine gute Jugendarbeit in der Feuerwehr Osterhusen von der Gemeinde geehrt. Ein sehr emotionaler Moment, denn die Gäste bestätigten die Ehrung mit minutenlangem Beifall.

Gemeindebrandmeister Jan-Gerhard Diekena konnte feststellen das auch die Gemeindefeuerwehr durch diesen Neubau an Schlagkraft dazu gewonnen hat. Auch das neue Fahrzeug der Wehr hat ein überzeugendes Konzept und wird sich sicherlich als nützlich erweisen.

Bevor dann die offizielle Übergabe des Feuerwehrhauses erfolgte, gab es noch einen weiteren Anlass zur Freude. Das neue Fahrzeug der Feuerwehr Osterhusen, ein TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank) wurde übergeben. Den ersten Brandeinsatz hat das Fahrzeug in der Nacht vor der Einweihung bei einem Schuppenbrand in Groß-Midlum schon hinter sich gebracht. Nach einem kurzen Rückblick auf die Beschaffung und einige technische Details übergab der Bürgermeister die Fahrzeugschlüssel an den Ortsbrandmeister Torsten Klaassen.

Dann kam es zum eigentlichen Höhepunkt des Abends. Herr Hinrichs vom Planungsbüro Niemann und Partner aus Norden übergab die Schlüssel des Feuewehrhauses an den Ortsbrandmeister Torsten Klaassen. Nach allen erforderlichen Abnahmen kann das Gebäude nun vollumfänglich genutzt werden.

Im Anschluß hat die Gemeinde Hinte alle Gäste zum Essen eingeladen und danach ließ man den Abend bei einer schönen Feier ausklingen.

 


16.07.2021: Neues Fahrzeug in Osterhusen

Am Donnerstag machte sich eine Delegation der Feuerwehr Osterhusen auf den Weg nach Mudersbach in Rheinland-Pfalz zum Aufbauhersteller ADIK um das neue TSF-W abzuholen. Die Anreise mit der Bahn war etwas beschwerlich, aufgrund der Unwetterereignisse in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Nach einer Übernachtung ging es am Freitag Morgen zu Firma ADIK. Nach einer ersten Durchsicht folgte die technische Einweisung und die Abnahme des Fahrzeugs. Gegen Mittag konnte dann der rund 400 Kilometer lange Heimweg angetreten werden.

Um 18:30 Uhr wurde das Fahrzeug an der Gemeindegrenze in Empfang genommen und wurde von allen Fahrzeugen nach Osterhusen begleitet.

Einige Eckdaten zum Fahrzeug:

  • TSF-W auf MAN TGL 8.180
  • zul. Gesamtgewicht 7,49t
  • 1000l Wassertank mit angeschlossener PFPN 10-1000 von Magirus
  • Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe mit 60m D-Schlauch und Hohlstrahlrohr
  • Mittelschaumpistole mit zwei Reservebehältern
  • 4 Atemschutzgeräte im Mannschaftsraum
  • elektrischer Lichtmast mit LED-Strahlern für Nah- und Fernbereich
  • Martinhornanlage
  • Rückfahrkamera
  • Heckwarneinrichtung
  • Umfeldbeleuchtung
  • Schleifkorbtrage
  • Notfallrucksack
  • Wärmebildkamera Flir K2

Eine offizielle Übergabe erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Hier ein kleines Video zum Fahrzeug: TSF-W Osterhusen, der Neue im Dorf!

Bildergalerie


11.07.2021: Informationen des Fördervereins

In einer neuen Rubrik möchten wir dem Förderverein eine Plattform bieten um unsere Unterstützer zu präsentieren.

Die ersten Informationen findet ihr hier.


07.07.2021: Coming Soon - Auslieferungstermin bestätigt

Heute wurde der Auslieferungstermin für unser neues Fahrzeug (ein TSF-W) vom Aufbauhersteller Fa. Adik bestätigt. Nächste Woche wird eine Abordnung das Fahrzeug aus Mudersbach (Rheinland-Pfalz) abholen.


22.05.2021: Führungswechsel

v.l.n.r: Karl-Heinz Berends, GBM Jan-Gerhard Diekena, neuer stellv. OBM Matthias Müller, stellv. GBM Christian Mudder, neuer OBM Torsten Klaassen und Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Mario Eilers

Am Samstag standen in Osterhusen die Ortsbrandmeisterwahlen an. Sowohl Ortsbrandmeister als auch der stellv. Ortsbrandmeister standen zur Wahl. Da an eine "normale" Jahreshauptversammlung in der aktuellen Pandemielage nicht zu denken ist, wurde bis zum letzt möglichen Zeitpunkt mit dem Wahltermin gewartet, um unter Corona-Schutzauflagen eine Wahl durchführen zu können und dürfen.

So trafen sich am Samstag die aktiven Kameraden in der noch nicht ganz fertigen neuen Fahrzeughalle am Feuerwehrhaus. Als Gäste konnten der Gemeindebrandmeister Jan-Gerhard Diekena, sein Stellvertreter Christian Mudder und der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Mario Eilers begrüßt werden. Der langjährige Ortsbrandmeister Karl-Heinz Berends hatte bereits im Vorfeld signalisiert, sein Amt zur Verfügung zu stellen. Am Höhepunkt seiner Ortsbrandmeisterlaufbahn möchte er den Weg frei machen, um den konsequent verfolgten Weg der Verjüngung weiter beschreiten zu können. Mit seinen 54 Jahren kann er auf über dreißig Jahre an der Spitze der Feuerwehr Osterhusen zurückblicken. Von 1990 bis 1997 war er stellv. Ortsbrandmeister und seit 1997 Ortsbrandmeister.

Doch vor den Neuwahlen hatte Karl-Heinz Berends noch die Gelegenheit sage und schreibe neun Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr zu übernehmen. Der sonst übliche Handschlag zur Übernahme wurde aufgrund der Corona Hygieneregeln eine "Ghetto-Faust". Aber alle Neulinge bestätigten dem Ortsbrandmeister auf diese Weise, den Willen in die Einsatzabteilung übernommen werden zu wollen.

Bei den anschließenden Wahlen wurde der seit 2008 amtierende stellv. Ortsbrandmeister Torsten Klaassen zum neuen Ortsbrandmeister gewählt. Neuer stellvertretender Ortsbrandmeister wurde Matthias Müller.

Ortsbrandmeister Karl-Heinz Berends bedankte sich für die vielen tollen Jahren in dieser Feuerwehr und wird am 31.08.2021 den Staffelstab an das neue Führungsduo übergeben. "Ihr startet mit besten Vorraussetzungen, ein neues Feuerwehrhaus, ein neues Fahrzeug und diese super Truppe!", sagte Berends zum Abschluss der Wahlen.

Die Gäste bedankten sich für die Einladung und wünschten Karl-Heinz Berends alles Gute für die Zukunft und dem neuen Führungsduo stehts eine gute Hand bei der Führung der Feuerwehr Osterhusen.


13.05.2021: Saisonbeginn für die Kitzrettung

Heute Morgen war die Nacht für einige Mitglieder der Drohnengruppe um 4 Uhr vorbei. Wir wurden zum ersten "Einsatz" in der Kitzrettung gerufen. Ein Landwirt aus Wirdum (Gemeinde Brookmerland) hatte uns um Hilfe gebeten. Ab 4:30 Uhr begannen wir die rund 75 ha mit unseren Drohnen abzusuchen. Nach ca. drei Stunden war die Mission erledigt. Es wurden keine Kitze gefunden, allerdings konnten diverse Hasen, Fasane und Enten entdeckt werden.

 


21.04.2021: Spenden für die Drohnengruppe

Heute konnten der erste Vorsitzende des Feuerwehrfördervereins Osterhusen Torsten Klaassen und Mathias Casjens von der Drohnengruppe der Feuerwehr Osterhusen eine Spende der Würtembergischen Versicherung entgegen nehmen. Albert Ammermann als Inhaber der Agentur zeigte sich begeistert von der umfangreichen Arbeit in der die Drohnengruppe eingebunden ist.

Um die Arbeit der Drohnenpiloten noch weiter zu verbessern übergab Ammermann zwei Kennzeichnungswesten für die Piloten an den Förderverein. Die Westen sind erforderlich um den Piloten im Einsatz kenntlich zu machen, da er sehr konzentriert auf die Steuerung der Drohne achten muss um einen sicheren Einsatzverlauf zu gewährleisten.

In der letzten Woche konnte bereits eine Spende einer Anwohnerin des Feuerwehrhauses entgegen genommen werden. Hierbei handelt es sich um Hilfsmittel für die anstehende Rehkitzsuche. In den nächsten Wochen startet die Drohnengruppe wieder mit der Rehkitzsuche und unterstützt damit die Landwirte und Jäger der Gemeinde Hinte und der umliegenden Ortschaften um abgelegte Rehkitze und andere Jungtiere vor dem Mähtod zu bewahren. Hierfür hat die Spenderin einige Markierungsstangen und Wäschekörbe zur Verfügung gestellt, damit die Jäger und Landwirte damit die gefundenen Tiere markieren oder umsetzen können. 


Online-Dienst.... nützt ja nix! ;-)

Da aufgrund der immer noch anhaltenden Corona-Schutzmaßnahmen an einen "normalen" Feuerwehrdienst nicht zu denken ist, hat nun auch die Feuerwehr Osterhusen mit dem Online-Dienst begonnen.

Zum Auftakt haben Ortsbrandmeister Karl-Heinz Berends und sein stellv. Torsten Klaassen die Gelgenheit genutzt und alle Mitglieder über den aktuellen Stand der Bauarbeiten am Feuerwehrhaus informiert und einen kleinen Ausblick gegeben was die nächsten Schritte sind.

Auch zur Fahrzeugbeschaffung gab es Informationen, eine Auslieferung ist noch im ersten Halbjahr geplant.

Aufgrund der großen Resonanz wird nun ein Online-Dienstplan erstellt und vorerst an den "normalen" Dienstzeiten ein Online-Dienst angeboten.